Weiterbildung zum eHealth-Berater

Kommentare unserer Weiterbildungsteilnehmer

``EIN MUSS FÜR ALLE KOLLEGEN``

.

C. van den Berge

Diätassistentin und Diabetesberaterin aus Bonn

 

Ich hatte glücklicherweise, die Möglichkeit an dem 1. Kurs zum eHealth-Berater im April/Mai 2018 in Dresden teilzunehmen.

Ich kann diese hochqualifizierte Weiterbildung allen Kollegen die in der Diabetologie, in Schwerpunktpraxen, als auch Krankenhäusern nur empfehlen.

Im Rahmen der zunehmenden Digitalisierung ist es meines Erachtens ein absolutes Muss, um den neuen Strukturen zum Thema Datenschutz, Beratungsbedarf und Mehrwert zum Thema eHealth Lösungen (Nutzung von Gesundheits- und Medizin-Apps) unserer Menschen mit Diabetes professionell gerecht zu werden. Die DDG sollte über eine offizielle Anerkennung dieser Weiterbildung baldigst nachdenken. Es gibt nichts Vergleichbares.

Der 5 tägige Lehrgang inkl. 1 Prüfungstag war sehr anstrengend, aber gefüllt mit wichtigen und vielfältigen Lerninhalten. Das Team des Tumaini Instituts hochkarätig, insbesondere Dank an Herrn Christoph Kokelmann und Frau Dipl. Psych. Jaqueline Schwarz, die hochgradigen Referenten Herrn Prof. Schwarz aus der Universität in Dresden, sowie Betriebswirt Dr. Olaf Müller (Carus Consilium Sachsen) und Herrn Dominik Strobl (Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Forschungsstelle für eHealth-Recht).

Eine Investition für die berufliche Qualifikation und ein Muss für alle Kollegen.

``SOWOHL FACHLICH, ALS AUCH DIDAKTISCH PERFEKT GEPLANT``

.

P. Stumpf

Psychologe aus Dresden

 

Ich arbeite als Psychologe auf der einen Seite in der Wissenschaft und behandele darüber hinaus Patientinnen und Patienten mit psychischen Störungen im klinischen Kontext. Von der Weiterbildung erhoffte ich mir neue Erkenntnisse darüber, wie eHealth-Lösungen im klinisch-psychotherapeutischen Alltag angewendet werden können.

Die Weiterbildung war sowohl fachlich, als auch didaktisch perfekt geplant. Die wissenschaftliche Kompetenz der Referentinnen und Referenten trug dazu bei, dass ich mein fachliches Wissen ergänzen und zugleich meine gesundheitsbezogene Handlungskompetenz (eHealth literacy) ausbauen konnte. Die Weiterbildung hat mir vor allem dabei geholfen, die Chancen neuer Technologien (z.B. App, Wearables) kennenzulernen und in meinen Arbeitsalltag einzubinden. Hierdurch ergeben sich vollkommen neue Möglichkeiten, um mit Patientinnen und Patienten im Kontakt zu stehen und ihren Behandlungsprozess zu begleiten (z.B. Rückmeldung via App, Stimmungsprotokolle, Aktivitätsplanung).

Durch die Weiterbildung fühle ich mich in der Lage flexibel mit den neuen Technologien umzugehen und sie gewinnbringend im Therapieprozess einzusetzen. Die hohen wissenschaftlichen Standards der Weiterbildung ermöglichen es mir ebenfalls, dass neu gewonnene Wissen in meiner akademischen Arbeit zu nutzen.

Die Weiterbildung ist besonders empfehlenswert für jeden, der die neuen Möglichkeiten der Digitalisierung nutzen möchte. Von diesem neuen Wissen profitieren sowohl Therapeutinnen und Therapeuten, als auch Patientinnen und Patienten enorm!

``UP TO DATE SEIN``

.

M. Lehmann

Heilpraktikerin und Diätassistentin aus Dresden

 

Ich bin mit der Erwartung an den Kurs gegangen, mehr neues Wissen für die Beratung mit digitalen Medien zu erfahren und zu lernen.

Die Umsetzung war gut, auch wenn es an manchen Tagen etwas viel Theorie war. Vielleicht wäre hier eine Erweiterung des Kurszeitraumes sinnvoll oder ein paar Einkürzungen in der Theorie.

Positiv fand ich die praktischen Übungen, hier wäre meine Idee auch noch, eine Onlineberatung einmal live durchzuführen.

Die Unterlagen sind sehr übersichtlich und gut aufbereitet.

Die Weiterbildung hat mir gezeigt, dass es zukünftig sinnvoll ist, sich mit den digitalen Medien in der medizinischen Beratung auseinander zu setzen. 

Denn der Mehrwert für meine Kunden, ist es, bei mir als Expertin eine seriöse und gute Übersicht/Empfehlung über vorhandene Gesundheits-Apps oder auch Onlineberatungen bekommen zu können.

Hier sehe ich persönlich auch den größten Vorteil der Weiterbildung, mich von meinen Mitbewerbern abzugrenzen und damit „up to date“ zu sein.

 

„Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.“

Benjamin Britten
1

Kompetenzen entwickeln

Bedarf, Bedürfnisse und Ressourcen am Patienten erkennen und einschätzen

Eines ist klar: Die Digitalisierung der Medizin schreitet voran. Sie ist komplex und nicht immer ungefährlich. Der Patient als medizinischer Laie benötigt Unterstützung, um Nutzen, Kosten und Risiken von eHealth einschätzen zu können.

Wie also sollen Sie als Ärzte und medizinisches Personal mit dieser Entwicklung umgehen? Wie bleiben Sie auf der Höhe der Zeit und können ihren Patienten kompetent beratend zur Seite stehen, wenn diese womöglich bereits mit Gesundheits-Apps oder Wearables in die Praxis kommen und professionellen Rat suchen?


Die Weiterbildung

notwendig und einzigartig

Die berufsbegleitende Weiterbildung zum eHealth-Berater basiert auf dem Curriculum für Berater und Akteure im Gesundheitswesen, das vom Tumaini-Institut im Rahmen des EFRE-geförderten Projekts „Entwicklung eines innovativen Netzwerkes für eHealth Akteure“ entwickelt wurde.

Die Weiterbildung besteht aus insgesamt 5 Präsenzveranstaltungen und einer mehrwöchigen Erprobungsphase. Ziel ist es, den Gesundheitsakteuren die Kompetenzen zur Beratung bzgl. der Digitalisierung im Gesundheitswesen und zur Bewertung von eHealth Lösungen handlungsorientiert zu vermitteln. Sie sollen für den Patienten damit kompetenter Ansprechpartner im Umgang mit telemedizinischen Geräten, Gesundheitsapplikationen für mobile Endgeräte und medizinischen Wearables sein.

Eine Übersicht zur Zusatzqualifikation „eHealth-Berater“ inklusive der Anforderungen und Weiterbildungsinhalte finden Sie hier:

Zusatzqualifikation eHealth-Berater.pdf

2
3

Der Ablauf

Die Weiterbildung auf einen Blick

Die Fort- und Weiterbildung besteht aus 5 Präsenzveranstaltungen sowie einer mehrwöchigen Erprobungsphase, in der die theoretischen Erkenntnisse aus den ersten 4 Präsenzveranstaltungen in der Praxis am Patienten erprobt werden. Dazu wird ein Log-Buch geführt, um die Fortschritte und Probleme im Beratungsprozess zu dokumentieren. Durch regelmäßige Furombeiträge im eHealthWerk kommt es zum Austausch zwischen den Teilnehmern, sodass bei Problemen gemeinsam Lösungen gefunden werden können.

Das Hauptaugenmerk der Weiterbildung liegt auf der Vermittlung von handlungsorientierten Beratungskompetenzen sowie

  • Den Kenntnissen über eHealth Tools und Telemedizin
  • Der Fähigkeit zur Bewertung von eHealth Lösungen
  • Den wirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen von eHealth

Zum Abschluss der Weiterbildung findet eine Evaluation und Reflektion der Erprobungsphase und des Kurses statt und wir bestätigen Ihnen Ihre neu erworbene Zusatzqualifikation mit einem Zertifikat.

Selbstverständlich können Sie das Zertifkat nutzen, um bei ihrem Fachverband Fortbildungspunkte zu beantragen. Zeitlicher Umfang, Weiterbildungsinhalte und Prüfungsbestandteile sind hierfür explizit ausgewiesen.

Wer ist die Zielgruppe der Weiterbildung?

  • Diabetesberater, Ernährungsberater, Diätassistenten
  • Mediziner und Psychologen
  • Mitarbeiter in Arztpraxen oder Krankenkassen
  • Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Gesundheits- und Krankenpfleger, MFAs
  • Mitarbeiter des Gesundheitsmanagements/ der Gesundheitsförderung in Betrieben oder Kommunen
  • Studenten der Medizin, Pflege, Gesundheitswissenschaft, u. a.

 

Was umfasst die Teilnahmegebühr?

  • Teilnahme an der Weiterbildung
  • dazugehörige umfangreiche Kursunterlagen
  • fachliche Supervision nach Kursabschluss über den Zeitraum eines Jahres
  • exklusiver Zugang zum eHealthWerk mit E-Learning-Bereich und aktuellem Infomaterial

 

Was ist Ihr Nutzen?

  • Ich helfe dem Patienten individuell, nützliche von weniger nützlichen digitalen Lösungen zu unterscheiden.
  • Ich erreiche mehr Patienten.
  • Ich kann besser auf die Bedürfnisse meiner Patienten eingehen.
  • Ich habe zufriedenere Patienten.

Termine für die kommenden Kurse

Die ersten beiden Kurse fanden 2018 im Rahmen der Förderperiode statt und wurden durch die Technische Universität Dresden evaluiert.

Seit April 2019 wird der sodann evaluierte Kurs als kostenpflichtiges und zertifiziertes Weiterbildungsangebot fortgeführt. Die kommenden Termine können Sie der untenstehenden Tabelle entnehmen. Kontaktieren Sie uns gern bereits jetzt für ein Angebot.Seit


Übersicht zu den Kursinhalten

 

Teilnahmegebühr: 1.950 €


Kontaktieren Sie uns jetzt für Ihren Weiterbildungstermin!

Mit freundlicher Unterstützung von   

 


E-Learning-Bereich

Hier finden Sie begleitende Materialien zur Weiterbildung zum eHealth-Berater und die Möglichkeit Inhalte der Weiterbildung vertiefend als E-Learning zu bearbeiten.

Der Zugang ist ehemaligen sowie künftigen Teilnehmern der Weiterbildung vorbehalten.

Sie müssen sich erst einloggen, um die Lernkontrollfragen zu absolvieren.

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!